Chikara Koifutter, was sonst

KRANKHEIT

Behandlung

KRANKHEIT

Ihr Koi scheuert, springt, hält seine Flossen dicht am Körper, kurzum er verhält sich nicht so , wie Sie es von ihm gewöhnt sind. Sie sollten dann als erstes die Wasserwerte bestimmen. Sind diese ok, machen Sie wenn möglich einen Abstrich vom Fisch und suchen nach Parasiten. Hierbei sind die häufigsten Costia und Gyrodactylus. Finden Sie welche, wählen Sie ein entsprechendes Behandlungsmittel aus. Bakterien lassen sich mit einem Wassertest nachweisen . Hier wird allerdings nur nach wenig, viel, sehr viel Keime unterschieden. Leichte Wunden lassen sich reinigen und mit einem entsprechenden Mittel abdecken und schützen. Größere Wunden bedürfen sich einer Behandlung durch einen Tierarzt.
Sie finden zwar Einiges,  was Sie zur Diagnose und Behandlung brauchen ,  aber immer gilt : Keine Behandlung ohne Diagnose. Im Zweifelsfall immer den Tierarzt hinzuziehen. 

Ein gesunder Koi in einem optimierten Teichumfeld wird in der Regel mit solchen Problemen fertig . Also prüfen Sie immer die Teichsituation wie Filter, Menge des umgewälzten Wassers, Sauerstoff etc.

Auf Grund von Lieferenpässen durch fehlende Chips, verzögerte Transporte etc. kommt es zur Zeit zu erheblich Lieferverzögerungen und Liefereinschränkungen , sowie Kostensteigerungen .